Wohnhäuser Im Russen

Ort: Sonnmattstrasse, 9015 St.Gallen
Auftragsart: Direkauftrag, 1985
Ausführung: 1985 – 1987
Auftraggeberin: Versicherungskasse der Stadt St.Gallen
Zusammenarbeit: ARGE mit P.+S.Quarella BSA/SIA, St.Gallen
Publikation: Werk, Bauen und Wohnen, 6/1987, Werkmaterial
Dokumentation: PDF anzeigen
 
Die drei langen Wohnbauten liegen direkt an der stark befahrenen Zürcherstrasse, im äussersten Westen St.Gallens. Dank der Hanglage gelingt die Orientierung der Anlage Richtung südlichem Grüngürtel auf natürliche Art. Eine Natursteinmauer entlang der Hauptstrasse bildet das Rückgrat der Siedlung. Von dort entwickelt sich das Gelände stufenweise nach unten. Die verschiedenen Ebenen werden als Nutzgärten, Rampen und Spielhöfe genutzt. Der vorgerückte mittlere Gebäuderiegel schafft einen zentralen Platz und verleiht der Überbauung ihre Symmetrie. Mehr

 
Die Häuser sind über grosszügige Treppenhäuser und Laubengänge im Norden erschlossen, die als Vorzonen zu den unterschiedlichen Wohnungstypen dienen. Die entlang der Südfassade aneinandergereihten Wohn- und Schlafräume sind über Schiebetüren miteinander verbunden, was eine flexible Nutzung ermöglicht.
 
Übereinandergestapelte, verglaste Veranden strukturieren die Südfassaden. Die schmalen Stirnseiten mit den flachen Giebeln und die hellen Eternitschindeln verleihen der Überbauung ein eigenes Gesicht. Weniger

nach oben