Wohnatelier Scheibenackerstrasse

Ort: Scheibenackerstrasse, 9000 St.Gallen
Auftragsart: Direktauftrag, 2017
Ausführung: 2018
Auftraggeber: Privat
Fotografie: Lukas Murer
Dokumentation: PDF anzeigen
 
 
Das Mehrfamilienhaus ist Teil eines Blockrandes im St. Fidenquartier und steht unter Denkmalschutz. Der im Hochparterre liegende Gewerberaum wurde zu einer Mietwohnung umgebaut. Aufgrund eines Innenhofanbaus verfügt die Wohnung über eine beachtliche Tiefe. Deshalb kommen den Raumachsen und Blickbeziehungen eine grosse Bedeutung zu. Nichttragende Innenwände wurden rückgebaut und eine zentrale Mittelachse im Grundriss etabliert. Mehr

 
Der Wohnungseingang liegt im Treppenhaus und führt in ein Entrée, das zusammen mit der Küche das Zentrum der Wohnung bildet. Die angrenzenden Räume sind nutzungsneutral gestaltet und ermöglichen unterschiedliche Aneignungen. Das grösste Zimmer orientiert sich zur Scheibenackerstrasse. Zusammen mit zwei weiteren Zimmern bildet es eine Raumgruppe innerhalb des Blockrandgebäudes. Eine zweite Raumsequenz liegt im Annexbau und besteht aus einer intimeren, rückwärtigen Zimmerschicht mit grosszügigem Bad. Über Rundläufe können die Räume beider Gebäudeteile unterschiedlich verknüpft und begangen werden. Die offene Küche in der Mitte ermöglicht es, die gesamte Grundrisstiefe zu erleben. Den weitläufigen Charakter der Wohnung unterstützt die grosszügige Raumhöhe von 3 m.
 
Bei der Gestaltung der Wohnung lag der Fokus darauf, möglichst viele originale Details zu erhalten. Die gut erhaltenen Wandtäfer wurden restauriert und wo nötig ergänzt. Verschiedene Grau- und Weisstöne prägen die Räume. Die Wohnung erinnert an die alten Räumlichkeiten und ist gleichzeitig dank den zeitgenössischen Ergänzungen zu einem neuen Ganzen geworden. Weniger

nach oben